Zitate von Benjamin Franklin


Insgesamt 13 Zitate in alphabetischer Reihenfolge
  1. Drei Menschen können ein Geheimnis bewahren, wenn zwei von ihnen tot sind.

  2. Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten, noch vor dem Kaiser kriechen.

  3. Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.

  4. Es hat niemals einen guten Krieg und niemals einen schlechten Frieden gegeben.

  5. Gläubiger haben ein besseres Gedächtnis als Schuldner.

  6. Hüte dich, alles was du besitzest,
    als dein Eigentum zu betrachten!

  7. Ich muss nicht unbedingt gewinnen, aber ich muss ehrlich sein.
    Ich muss nicht unbedingt erfolgreich sein,
    aber ich muss nach dem Licht streben, das in mir ist.

  8. Ihr klagt über die vielen Steuern:
    Unsere Trägheit nimmt uns zweimal soviel ab, unsere Eitelkeit dreimal soviel und unsere Torheit viermal so viel.

  9. Lernen ist wie Rudern gegen den Strom - wer damit aufhört, treibt zurück.

  10. Wenn du den Wert des Geldes kennenlernen willst, versuche, dir welches zu borgen!


  11. Wer Eitelkeit zum Mittagsbrot hat, bekommt Verachtung zum Abendbrot.

  12. Wer euch sagt, dass ihr anders reich werden könnt als durch Arbeit und Sparsamkeit, der betrügt euch, der ist ein Schelm.

  13. Wer grundlegende Freiheiten aufgibt,
    um etwas Sicherheit zu gewinnen,
    verdient weder Freiheit noch Sicherheit.