Zitate von Benjamin Stelzer


Insgesamt 10 Zitate in alphabetischer Reihenfolge
  1. Alkohol gleicht einem Dämon,
    der Besitz ergreift von dem,
    der ihn in sich hineinlässt.

  2. Gähnende Leere und Langeweile lassen Dich zuweilen fühlen,
    als ob Du eingesperrt wurdest - in Einzelhaft, nur Du mit Dir.

  3. Hüte Dich vor den Menschen die beteuern, dass sie alles für Dich tun würden,
    denn nicht selten wollen sie Dich nur zu einem Sklaven machen.
    Hinter aufgesetzter Selbstlosigkeit steckt oftmals der Wunsch
    einen Menschen unter allen Umständen und für immer an sich zu binden -
    und wehe Du erfüllst diesen Wunsch eines Tages nicht!

  4. Irrsinnig schnell wurde alles.
    In der Welt von heute bist Du morgen manchmal schon von gestern.

  5. Je höher die Liebe Dich fliegen lässt, desto tiefer manchmal auch der Fall.
    Doch das Loch, das es beim Aufschlag reißt und in dem Du Dich dann wieder findest, ist oftmals noch ungleich tiefer.

  6. Selbstironie ist vielleicht nicht die Mutter allen Humors.
    Aber ihre Kinder sind manchmal einfach die schönsten.

  7. Unterscheiden sich die Gefühle von Glück und Selbstmitleid
    nicht manchmal nur im Vorzeichen?

  8. Vor einer Beziehung weiß man, was man möchte -
    danach, was man nicht bekommt.

  9. Wähl Deine Worte mit Bedacht,
    denn oft hat man schon verlacht,
    den, der vieles wollt erzählen,
    Worte wusste aber nie zu wählen!

  10. Wenn Dein Todesurteil unterzeichnet wird, spürst Du am eigenen Leib,
    wie groß die Macht geschriebener Worte ist.