Zitate von Friedrich Nietzsche - Seite 2

 zurück | Seite 2 von 6 | weiter
Insgesamt 109 Zitate in alphabetischer Reihenfolge (max. 20 Zitate pro Seite)
  1. Der Enttäuschte spricht. - "Ich horchte auf Widerhall, und ich hörte nur Lob"

  2. Der Gedanke über Selbstmord ist ein starkes Trostmittel: mit ihm kommt man gut über manche böse Nacht hinweg.

  3. Der Sinn in den Gebräuchen der Gastfreundschaft ist:
    das Feindliche im Fremden zu lähmen.

  4. Der starke Glaube beweist nur seine Stärke, nicht die Wahrheit des Geglaubten.

  5. Die Dichter sind gegen ihre Erlebnisse schamlos: Sie beuten sie aus.

  6. Die Einsamkeit macht uns härter gegen uns und sehnsüchtiger gegen die Menschen, in beidem verbessert sie den Charakter.

  7. Die Forderung, geliebt zu werden, ist die größte der Anmaßungen.

    aus: Nachlaß

  8. Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.

  9. Die Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des Lebens.

    aus: Nachlaß

  10. Die Hoffnung ist eine viel grössere Stimulierung des Lebens als irgendein Glück.


  11. Die Kirche ist exakt das, wogegen Jesus gepredigt hat - und wogegen er seine Jünger kämpfen lehrte.

  12. Die Massen sind erstens verschwimmende Kopien der großen Männer, zweitens Widerstand gegen die Großen, drittens Werkzeuge der Großen.

  13. Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen.

  14. Die Mutter der Ausschweifung ist nicht die Freude, sondern die Freudlosigkeit.

  15. Die Philosophie ist eine Art Rache an der Wirklichkeit.

  16. Die stillen Worte sind es, die den Sturm bringen.

  17. Die Wissenschaft nötigt uns, den Glauben an einfache Kausalitäten aufzugeben.

    aus: Morgenröte

  18. Die Zeit für kleine Politik ist vorbei. Schon das nächste Jahrhundert bringt den Kampf um die Erdherrschaft.

  19. Durch Frauen werden die Höhepunkte des Lebens bereichert und die Tiefpunkte vermehrt.

  20. Ein Beruf ist das Rückgrat des Lebens.

 zurück | Seite 2 von 6 | weiter