Zitate von Hans Christian Andersen


Insgesamt 4 Zitate in alphabetischer Reihenfolge
  1. Die Folianten vergilben, der Städte gelehrter Glanz erbleicht,
    aber das Buch der Natur erhält jedes Jahr eine neue Auflage.

  2. Die Liebe ist Sehnsucht, und gestillte Sehnsucht vergeht.

  3. Es ist mit den Büchern, die man in jungen Jahren gelesen hat und jetzt im Alter wieder vornimmt, wie mit den Menschen, mit denen man in früheren Perioden beisammen war und denen man jetzt wieder begegnet.
    Da sind einzelne Züge und Eigentümlichkeiten, die man jetzt besser versteht und schätzt, oder vieles, was einem nun ganz und gar nicht gefallen will.

  4. Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling.
    Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu.