Zitate von Oscar Wilde - Seite 2

 zurück | Seite 2 von 8 | weiter
Insgesamt 150 Zitate in alphabetischer Reihenfolge (max. 20 Zitate pro Seite)
  1. Die Bücher, die von der Welt unmoralisch genannt werden, sind Bücher, die der Welt ihre eigene Schande zeigen.

  2. Die Ehe ist ein Versuch, zu zweit wenigstens halb so glücklich zu werden, wie man allein gewesen ist.

  3. Die Frauen haben einen wunderbaren Instinkt für die Dinge. Sie bemerken alles - mit Ausnahme des Selbstverständlichen.

  4. Die Frauen haben es auf dieser Erde viel besser als die Männer. Ihnen sind mehr Dinge verboten.

  5. Die Kunst ist das einzig Ernsthafte auf der Welt. Und der Künstler ist der einzige Mensch, der nie ernsthaft ist.

  6. Die Liebe beginnt damit, dass man sich selbst betrügt, und sie endet damit, dass man andere betrügt.

  7. Die Männer heiraten, weil sie müde sind, die Frauen, weil sie neugierig sind. Beide werden enttäuscht.

  8. Die Moral ist immer die letzte Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen.

  9. Die Öffentlichkeit hat eine unersättliche Neugier,
    alles zu wissen, außer dem Wissenswerten.

  10. Die Seele kommt alt zur Welt, aber sie wächst und wird jung. Das ist die Komödie des Lebens. Der Leib kommt jung zur Welt und wird alt. Das ist die Tragödie unseres Daseins.


  11. Die Welt ist in zwei Klassen geteilt, in diejenigen, welche das Unglaubliche glauben, und diejenigen, welche das Unwahrscheinliche tun.

  12. Die Weltgeschichte ist die Summe dessen, was vermeidbar gewesen wäre.

  13. Die Wissenschaft ist außer Reichweite der Moral, denn ihre Augen sind auf ewige Wahrheiten geheftet.

  14. Die Zigarette ist das vollendete Urbild des Genusses: Sie ist köstlich und läßt uns unbefriedigt.

  15. Egoismus besteht nicht darin, daß man sein Leben nach seinen Wünschen lebt, sondern darin, daß man von anderen verlangt, daß sie so leben, wie man es wünscht.

  16. Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagers.

  17. Eigenliebe ist der Beginn einer lebenslangen Romanze.

  18. Ein Experte ist ein gewöhnlicher Mann, der - wenn er nicht daheim ist - Ratschläge erteilt.

  19. Ein Mann kann mit jeder Frau glücklich werden, solange er sie nicht liebt.

  20. Ein Mann kann nie zu vorsichtig in der Wahl seiner Feinde sein.

 zurück | Seite 2 von 8 | weiter