Zitate von Søren Kierkegaard


Insgesamt 9 Zitate in alphabetischer Reihenfolge
  1. Das Große ist nicht, dies oder das zu sein, sondern man selbst zu sein.

  2. Das Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden.

  3. Der Haß ist die Liebe, die gescheitert ist.

  4. Die meisten jagen so sehr dem Genuss nach, dass sie an ihm vorbeilaufen.

  5. Die Menschen haben, wie es scheint, die Sprache nicht empfangen, um die Gedanken zu verbergen, sondern um zu verbergen, daß sie keine Gedanken haben.

  6. Es ist Talent nötig zum Zweifeln, aber es ist schlechterdings kein Talent nötig zum Verzweifeln.

  7. Hoffen heißt: die Möglichkeit des Guten erwarten;die Möglichkeit des Guten ist das Ewige.

  8. Je mehr Leute es sind, die eine Sache glauben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, daß die Ansicht falsch ist. Menschen, die recht haben, stehen meistens allein.

  9. Träumend plant der Geist seine eigene Wirklichkeit.

Mehr auf Amazon.de: Entweder - Oder: Teil I und II