Suche nach Zitaten ...

... , Aphorismen und Sprüchen

Die Zitate-Suchmaschine:
Verknüpfung:
Suchkriterium:

Sprache:
 

Nach folgendem Wort wurde gesucht: Leben

Samuel ButlerAlle Lebewesen außer den Menschen wissen,
dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Marie von Ebner-EschenbachNicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.
Marie von Ebner-EschenbachNur der Denkende erlebt sein Leben,
an Gedankenlosen zieht es vorbei.
Theodor FontaneMit der Lust zu leben nimmt auch die Lust zu arbeiten zu und der Mut, mehr zu unternehmen.
Khalil GibranDer Beginn des Lebens liegt nicht in der Materie, und sein Ende liegt nicht im Grab.
Christian Friedrich HebbelDas Leben ist ein ewiges Werden.
Sich für geworden halten heißt sich töten.
Sören KierkegaardDas Leben kann nur in der Schau nach rückwärts verstanden, aber nur in der Schau nach vorwärts gelebt werden.
Christian MorgensternDas Leben ist die Suche des Nichts nach dem Etwas.
Blaise PascalAllein ist der Mensch ein unvollkommenes Ding; er muß einen zweiten finden, um glücklich zu sein.
Jean PaulDas Leben gleicht einem Buche.
Toren durchblättern es flüchtig; der Weise liest es mit Bedacht, weil er weiß, daß er es nur einmal lesen kann.
Jean PaulGehe nicht, wohin der Weg führen mag,
sondern dorthin, wo kein Weg ist
und hinterlasse eine Spur
Jean PaulLache das Leben an!
Vielleicht lacht es wieder.
Marcel ProustWir Lebenden sind alle Tote, die ihr Amt noch nicht angetreten haben.
Jean-Jacques RousseauDas Leben ist kurz, weniger wegen der kurzen Zeit, die es dauert,
sondern weil uns von dieser kurzen Zeit fast keine bleibt, es zu genießen.
Jean-Jacques RousseauNicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt, sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat.
Arthur SchopenhauerDas Leben kann als ein Traum angesehen werden und der Tod als Erwachen.
Arthur SchopenhauerWas das Herz nicht aufnimmt,
lässt der Verstand nicht rein.
Friedrich SchillerDas Leben ist nur ein Moment, der Tod ist auch nur einer.
Johann Gottfried SeumeWer den Tod fürchtet, hat das Leben verloren.
Henry David ThoreauIch zog in den Wald, weil ich den Wunsch hatte, mit Überlegung zu leben, dem eigentlichen, wirklichen Leben näher zu treten, zu sehen, ob ich nicht lernen konnte, was es zu lehren hätte, damit ich nicht, wenn es zum Sterben ginge, einsehen müsste, dass ich nicht gelebt hatte. Ich wollte nicht das leben, was nicht Leben war; das Leben ist so kostbar. Auch wollte ich keine Entsagung üben, außer es wurde unumgänglich notwendig. Ich wollte tief leben, alles Mark des Lebens aussaugen, so hart und spartanisch leben, dass alles, was nicht leben war, in die Flucht geschlagen wurde.
Henry David ThoreauSo heftig fühlen wir den Drang zu leben, dass wir das Leben anbeten und die Möglichkeit einer Änderung leugnen.
Kurt TucholskyEine dauernde Bindung zu einer Frau ist nur möglich, wenn man im Theater über dasselbe lacht. Wenn man gemeinsam schweigen kann. Wenn man gemeinsam trauert. Sonst geht es schief.
Leo TolstoiEinmal stirbst du, und dann ist alles Fragen zu Ende.
Und wenn du stirbst, wirst du entweder alles erfahren, oder du wirst nicht mehr die Möglichkeit haben, zu fragen.
Mark TwainDie Nachrichten über meinen Tod sind stark übertrieben.
Leonardo da VinciWie ein gut verbrachter Tag einen glücklichen Schlaf beschert, so beschert ein gut verbrachtes Leben einen glücklichen Tod.